Cranio Sacrale Omnipathie

Navigation

 
 
 
 

Alle Erkrankungen des Menschen stehen mit Beeinträchtigungen der körpereigenen Strukturen (Muskeln, Bänder, Knochen, Gelenke...) in Zusammenhang.
 
Diese führen zur verminderten Funktion der inneren Organe. In einer omnipathischen Sitzung werden diese Beeinträchtigungen sanft korrigiert.
 
Diese Methode bringt den Körper auf eine sehr angenehme Art und Weise wieder ins Gleichgewicht.
 
Cranio Sacrale Omnipathie hilft bei Erkältungen genauso, wie bei stressbedingten Erkrankungen (Burn out, Depressionen, ...), organischen Problemen, sowie bei Beschwerden im Bewegungsapparat.
 

„Krankheit ist ein Symptom verirrten Lebens.
Sie drosselt das Tempo
falscher Bewegung,
denn verlangsamtes Leben
findet den Weg zu sich zurück.
Der Körper verweigert sich weiterer Oberflächlichkeit
und zwingt das Leben in die Tiefe.“

 
Was ist Omnipathie?

Grundlage der Omnipathie ist die Erkenntnis, dass die Schädelknochen, sowie alle anderen Knochen im Körper, beweglich miteinander verbunden sind. Bewegung ist Leben. Bewegung entsteht durch den Fluss des Liquors, der sogenannten Gehirn Rückenmarks Flüssigkeit, der einen von Atem- oder Herzrhythmus unabhängigen Rhythmus erzeugt. Das Gehirn und die Nerven des Rückenmarks sind von einer Haut (dura mater) überzogen, welche den Liquor umschließt. Die dura mater wiederum ist fest verbunden mit allen Bindegewebshäuten, welche Gelenke, Muskeln, Knochen, Organe und das Gewebe im ganzen Körper umgeben. Das Gewebe ist gegenüber seiner Umgebung beweglich und führt den Rhythmus über den ganzen Körper fort.
Ich kann diesen Rhythmus an jeder Stelle des Körpers fühlen. Meine Aufgabe liegt darin, Störungen im System zu lokalisieren und sanft zu lösen.

„Die Wissenschaft um sie zu erklären, die Kunst um sie anzuwenden“

 

 

Welche Krankheitsbilder können omnipathisch gelöst werden?

Ich arbeite mit Kranken, nicht mit Krankheitsbildern. Aus diesem Grund ist es nicht einfach eine Liste mit Krankheitsbildern zu erstellen. Solange der Mechanismus der Eigenregulation greift und keine Gewebestruktur zerstört ist, kann eine omnipathische Korrektur eine vollständige Heilung im Körper anregen. In anderen Fällen kann zumindest eine Schmerzlinderung erreicht werden.

Häufige Beschwerdebilder

Kopfschmerzen, Migräne, Nackenbeschwerden, Rückenschmerzen, Bandscheibenprobleme, Schwindelgefühle, Tinnitus und Gehörsturz, Schlafstörungen, Angespanntheit, Augenprobleme Wechseljahrsbeschwerden, Hormonstörungen, Endometriose, Prämenstruelles Syndrom, MS, Blasenschwäche, Prostataleiden, Verdauungsprobleme, Allergien, Asthma, Kieferfehlstellungen, High-sensitiv u. hyperaktive Kinder, Schrei-u. Spuckkinder usw.

Ich sehe mit meinen Händen, erspüre Körperblockaden und löse diese auf, das bringt ihr Körpergewebe ins Gleichgewicht und lässt die Lebensenergie wieder fließen.

Ziel jeder Sitzung ist...

Homöostasekräfte zu mobilisieren Beseitigung von Stauungen der Körperflüssigkeiten
Verbesserung der Statik und der Dynamik des Körpers
Verbesserung des Energieniveaus des Patienten
Auflösung gelenkiger Bewegungseinschränkungen
Verbesserung der Reaktion der Körpergewebe auf Stressreize, d.h. das Gewebe wird belastbarer ein körperliches und seelisches Wohlbefinden herzustellen.
 
 

© Praxis Elisabeth Gabauer   |   Links   |   Impressum   |   Datenschutzerklärung

DWD Druck- Web & Grafikdesign